29. Februar 2016, Heidelberg

 

Thaumatographia oder Zur Kritik der philologischen Vernunft

Vorspiel: Die Jagd des Aktaion (Ovid, Metamorphosen 3, 131-259)

(= Bibliothek der klassischen Altertumswissenschaften, Bd. 150)

 

Ankündigung


Das war:

Frühjahr 2016, Oxford

 

 „The Magic of Counting:

On the Cantatoric Status of Poetry

(Catullus 5 and 7; Horace Odes 1.11)“

in: Augustan Poetry and the Irrational,

hrsg. v. P. Hardie, Oxford 2016, S. 117-133

Frühjahr 2016, Berlin

 

„Die Mitmacher.

Zur Pathogenese der neuen deutschen Universität.
Teil IX (Der Stil I) –

»Authentizität«

(in: Tumult, Frühjahr 2016)

23. - 26. Februar 2016, Heidelberg

 

Komparatistisches Hauptseminar

(Literatur- und Kunstwissenschaft):

„Die Kunst der Zerstörung“

(mit Nausikaä El-Mecky)

 

Ankündigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

12. Februar 2016, Heidelberg

 

»Journée Roland Barthes«

Lektüren

mit Eva Geulen, Melanie Möller,

Gerhard Poppenberg

und Barbara Vinken

 

Programm

Tagungsbericht FAZ (17.2.2016).pdf
Adobe Acrobat Dokument 196.9 KB

Januar 2016, São Paulo
„A redescoberta da filologia“

 

(Isabella Tardin Cardoso

 und Jürgen Paul Schwindt

 im Gespräch mit Márcio Ferrari,

 in: Pesquisa Fapesp 239, S. 87-90)

 

 Vollständiger Artikel

 

21. Januar, Wuppertal

 

„Das athematische Lesen“

 

(Vortrag auf der Tagung „Lektüren.

Positionen zeitgenössischer Philologie“

an der Bergischen Universität Wuppertal)

Programm

Tagungsbericht FAZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 251.6 KB

Winter 2015/16, Berlin

 

„Die Mitmacher.

Zur Pathogenese der neuen deutschen Universität.
Teil VIII (Kommunikation) –

Das »cc«

(in: Tumult, Winter 2015/16)

5. November 2015, Lille


„Das athematische Lesen und der retour sur soi-même. Für Alain Deremetz

(Eröffnungsvortrag auf dem Kolloquium der

Internationalen Forschergruppe La poésie augustéenne zum Thema:

„Interpréter aujourd'hui les textes poétiques latins: principes et méthodes“)

Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 916.3 KB

Herbst 2015, Berlin


„Die Mitmacher.

Zur Pathogenese der neuen deutschen Universität.
Teil VII (oikonomia) –

Die »pipeline«“

(in: Tumult, Herbst 2015)



21. Juli 2015, Berlin

„Der Karneval des Properz.

Zur Objektepistemologie der augusteischen Literatur“

(Vortrag am Berliner Antike-Kolleg)


26./27. Juni u. 3./4. Juli 2015, Heidelberg

Komparatistisches Hauptseminar

Textus sui interpres optimus.

Zur Ideengeschichte der Philologie

als Textwissenschaft“

(mit József Krupp, Budapest)

 

Sommer 2015, Berlin

„Die Mitmacher.

Zur Pathogenese der neuen deutschen Universität.
Teil VI (figurae dramatis 4) –

Das »Netzwerk«“

(in: Tumult, Sommer 2015)

 

 

 

 

 


27. Mai 2015, Florenz

„Le cose della poesia.

Per un'anatomia della scrittura nel libellus di Catullo“

(Vortrag am Dipartimento di Lettere e Filosofia der Università di Firenze)

Ankündigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 417.5 KB


Frühjahr 2015, Berlin

„Die Mitmacher.
Zur Pathogenese der neuen deutschen
Universität.
Teil V (figurae dramatis 3) –
Die »Kreatur «

(in: Tumult, Frühjahr2015)

 

Winter 2014, Berlin

„Die Mitmacher.

Zur Pathogenese der neuen deutschen Universität.

Teil IV (figurae dramatis 2) –

Der »Studierende«“

(in: Tumult, Winter 2014)


14. November 2014, Heidelberg


„Das Gilgamesch-Epos und die künstlerische Moderne.

Ein Gespräch mit

Hansgünther Heyme und Stefan M. Maul


Ankündigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

 

Ab Wintersemester 2014/15

 

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg
Master-Studiengang
Klassische und Moderne Literaturwissenschaft
 
Weitere Informationen:

 

September 2014, Berlin

„Die Mitmacher. 

Zur Pathogenese der neuen deutschen Universität. 
Teil III (figurae dramatis 1) – Der
»Kollege«

(in: Tumult, Herbst 2014)

 

25. Oktober 2014, Heidelberg

Pathologien des Lesens .
Im Gespräch mit Jürgen Paul Schwindt
(Schlußsektion der 20. Jahrestagung der    Viktor von Weizsäcker Gesellschaft)

Programm

 

Sommer 2014, Pisa

 

Ordo and Insanity: On the Pathogenesis of Horace’s Ars poetica

(in: Materiali e discussioni 72/1; special issue: „New Approaches to Horace’s Ars poetica“,

ed. by A. Ferenczi & Ph. Hardie, pp. 55-70)

 

 

Juni 2014, Berlin

 

Querelles

Zu einer Literaturgeschichte der Intensität

(Heidelberger Antrittsvorlesung)

in: Literaturgeschichte. Theorien-Modelle-Praktiken

hrsg. v. M. Buschmeier,

W. Erhart u. K. Kauffmann

 

Ankündigung_Verlag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.4 KB

 

Juni 2014, Berlin

Interview mit Dirk Naguschewski

(Zentrum für Literatur- und Kulturforschung)

 

 

Juni 2014, Berlin

„Die Mitmacher

Zur Pathogenese der neuen deutschen Universität. Teil II - Das 'Zeitfenster'“

(in: Tumult, Sommer 2014)

12. - 14. Juni 2014

Trinity College Dublin


loci desperati: Possibilities and Boundaries

of Augustan Conceptions of Space”

(Vortrag auf dem Jahrestreffen der Internationalen Forschergruppe

La poésie augustéenne: „The Augustan Space“)

 

Weitere Informationen und Programm

 

 

 

 

 

26. Mai - 8. Juni 2014, Berlin

Fellow am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZfL)

 

28. Mai 2014, ebd.

Stilübungen oder Wie deutsch ist das griechisch-römische Altertum?

(von Heyne zu Wolf, von Creuzer zu Böckh)

(Vortrag auf dem workshop Deutsch als Sprache der Geisteswissenschaften I: Ursprünge um 1800)

Programm

 

 

Frühjahr 2014, Heidelberg

Komparatistisches Hauptseminar

mit Hans Ulrich Gumbrecht

(Stanford University)

„Die Macht der Sprache:

Der Magische Realimus und

die Römische Liebeselegie“

 

Weitere Informationen

 

Frühjahr 2014, Berlin

„Die Mitmacher

Zur Pathogenese der neuen deutschen

Universität. Teil I - Das 'Vorfeld'“

(in: Tumult, Frühjahr 2014)

 

 

8./9. April 2014, Berlin

„Das Ende der Dinge und der Anfang der Interpretation

Cicero, Über die Gesetze 1, 1-14“

(Vortrag auf dem workshop

„Wann endet eine Interpretation?“,

veranstaltet von

Dieter Grimm und Christoph König

am Wissenschaftskolleg zu Berlin)

 

Programm

1. April 2014, Heidelberg

 

Verleihung des Heidelberger

Förderpreises für klassisch-

philologische Theoriebildung

des Jahres 2013 an den Oxforder

Gräzisten und Komparatisten

Sebastian Matzner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11. Dezember 2013, Heidelberg

Der Heidelberger Förderpreis

für klassisch-philologische Theoriebildung 2013

geht an den Oxforder Klassischen Philologen

und Komparatisten Sebastian Matzner.

 

Pressemitteilung der Univ. Heidelberg vom 19. Dezember 2013

Meldung der FAZ vom 20. Dezember 2013

 

3. Oktober 2013,

Vitória, Espírito Santo

“The Magic of Counting:

On the Cantatoric Stature of Poetry

(Catullus 5 and 7; Horace Odes 1, 11)”

 

 

 

26. September 2013,

Campinas, São Paulo

“On philological (re)cognition”

(Vortrag im Rahmen des

brasilianisch-deutschen workshops

Teoria da Filologia II - Theorie der Philologie II,

23. - 26. September 2013)

 

 

 

15. August 2013, Heidelberg

 

„Der Sound der Macht. Zur onomatopoetischen Konstruktion des Mythos im Zeitalter des Augustus

(in: La costruzione del mito augusteo,

a cura di M. Labate & G. Rosati, pp. 69-88)

 

24. Juli 2013, Oxford


„The Philology of History. How and what Augustan Literature Remembers“
(in: Augustan Poetry and the Roman Republic,

ed. by J. Farrell & D.P. Nelis, pp. 40-56)

 

Zürich/Berlin, im Juli 2013
„Exzellenz“
(in: Unbedingte Universitäten.

Bologna-Bestiarium,

erschienen bei diaphanes, S. 101-103)

 

Sommersemester 2013,

Univ. Heidelberg

Vorlesung: Horaz, Lyrik

(Donnerstag, 11-13 Uhr,

in Hörsaal 14

der Neuen Universität)

Themenüberblick

 

 

 

 

 

13. Juni 2013, Marbach a. N.

„Die Dinge der Dichtung. Zur Anatomie der Schriftlichkeit

in Catulls libellus

(Vortrag auf dem interdisziplinäres Symposium

„Wissen in materialen Textkulturen“

des Deutschen Literaturarchivs Marbach und

des SFB 933 „Materiale Textkulturen“)

Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

 

April 2013, Heidelberg

Die anläßlich des einhundertjährigen Bestehens der Bibliothek der klassischen Altertumswissenschaften veranstaltete Jahresgabe des Universitätsverlags Winter (2011/2012) mit dem Essay des Herausgebers „Philologie des Lebens 1911 Philologie des Todes“ ist soeben in zweiter, aktualisierter Auflage erschienen.

 

 

Berlin, im April 2013

„Der Name der Philologie“

(„Schlußwort“ zu dem soeben erschienenen Band: August Boeckh. Philologie, Hermeneutik und Wissenschaftspolitik, hrsg. von C. Hackel u. S. Seifert, Berlin 2013, S. 273-279)

 

18. 23. Februar 2013, Heidelberg
Deutsch-brasilianischer workshop zur Theorie der Philologie,
u.a. mit Isabella Tardin Cardoso, Werner Hamacher, Melanie Möller u. Paulo Sérgio de Vasconcellos
(im Rahmen des von der DFG unterstützten Aufbaus einer internationalen Kooperation zur Theorie der Philologie mit der Universität Campinas/Sao Paulo)

18. Januar 2013, Berlin

Buchvorstellung und Diskussion „Parrhesia“

In den Berliner Räumen des Verlages präsentieren Herausgeber, Autoren und Gäste den Band „Parrhesia. Foucault und der Mut zur Wahrheit“. Einführung: Petra Gehring und Jürgen Paul Schwindt; Kommentar: Martin Saar; Moderation: Andreas Gelhard.

Ankündigung

Dezember/Januar 2012/2013, Heidelberg


„Über Genauigkeit“

(Essay zur Theorie der Philologie, in: Edmund Hoppe, Mathematik und Astronomie im klassischen Altertum, Bd. 2, hrsg. u. mit einem Nachwort „Über Genauigkeit“ von Jürgen Paul Schwindt, mit einer fachlichen Einführung von Markus Asper, Heidelberg 2012, S. 269-301; = Jahresgabe 2012/2013 des Universitätsverlags Winter)

 

1. November 2012, Bonn

„Schablonenzauber und Philologie“

(Standpunkt: Forschung & Lehre 11/12)

 

Standpunkt_Forschung & Lehre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.9 KB

23. November 2012

Seminar für Klassische Philologie

der Philipps-Universität Marburg

Festvortrag zur Feier des 90. Geburtstags von

Prof. Dr. Walter Wimmel

(15 Uhr, Konzertsaal des Ernst-von-Hülsen-Hauses)

 

 

WS 2012/2013,

Univ. Heidelberg
Vorlesung: Catull
(Donnerstag, 11-13h,

in Hörsaal 14

der Neuen Universität)

Themenüberblick

20. September 2012, Deutsches Literaturarchiv Marbach

„Apodeixis und Epiphanie.

Karl Heinz Bohrer und die Verfassung der Literatur“

(Vortrag auf dem 3. Forschungstreffen Suhrkamp/Insel:

„Pathos und Ironie: Karl Heinz Bohrer zum 80. Geburtstag“)

Programm

13. September 2012, FAZ - Bildungswelten

„Spitze und Maß“
(Glosse zur aktuellen Situation des Bildungswesens 
an Schule und Universität)

 

FAZ_Bildungswelten 13.9.2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.4 KB

6. September 2012, Eötvös Loránd University, Budapest

Ordo and insanity. On the pathogenesis of Horace’s Ars poetica

(Vortrag auf der „International Conference on Horace’s Ars Poetica“, organized by: Eötvös Loránd University & Hungarian Academy of Sciences, 6. – 8. September 2012)

Programm

 

30. August – 1. September 2012, Trinity College Cambridge:

„Die Magie des Zählens. Zur cantatorischen Statur der Dichtung“ (Vortrag auf dem Jahrestreffen der Internationalen Forschergruppe La poésie augustéenne: „Augustan Poetry and the Irrational“)

Programm

August 2012

„Monumente machen. Foucault und die epigrammatische Methode“ (in:  Parrhesia. Foucault und der Mut zur Wahrheit, hrsg. v. Petra Gehring u. Andreas Gelhard, Zürich 2012, S. 85-102)

Ankündigung

 

27. April 2012, Heidelberg

Verleihung des „Heidelberger Förderpreises für klassisch-philologische Theoriebildung“ des Jahres 2011 an die Basler Gräzistin Rebecca Lämmle

Bericht der FAZ vom 10. Mai 2012

Meldung der FAZ vom 15. März 2012

 

4. Februar 2012, Heidelberg

„Das Ende der Literaturtheorie?“

Podiumsdiskussion mit Hans Ulrich Gumbrecht

Pressemitteilung

 

Dezember 2011, Heidelberg

Einhundert Jahre Bibliothek der klassischen Altertumswissenschaften:

„Philologie des Lebens 1911 Philologie des Todes“

(Essay zur Theorie der Philologie, in: Edmund Hoppe, Mathematik und Astronomie im klassischen Altertum, Bd. 1, hrsg. u. eingeleitet von Jürgen Paul Schwindt, mit einem Nachwort von Markus Asper, Heidelberg 2011, S. 5-60; = Jahresgabe 2011/2012 des Universitätsverlags Winter)

12. – 19. Dezember 2011, Venedig

„Das Liebesgedicht von der Antike bis in die Gegenwart“

(Blockseminar mit Barbara Vinken, LMU München, an der International Universiy of Venice)

 

18. November 2011, Berlin

„Der Name der Philologie“

Abschlußkommentar (mit G.W. Most) auf der vom August Boeckh Antike Zentrum, vom SFB 644 „Transformationen der Antike“ und der Nachwuchsgruppe „Berliner Intellektuelle 1800-1830“ veranstalteten Tagung  „August Boeckh in Berlin: Philologie, Hermeneutik und Wissenschaftspolitik (1811-1867)“ (17. – 18. November 2011)

September/Oktober 2011

„Nonkonformismus und Universität. Zur Katastrophe der Parrhesie an Deutschlands Bildungsanstalten“

(Essay, in: Merkur 65, Heft 748/9, S. 923-932)

Das kommt:

Frühjahr 2016, Heidelberg

Universität Heidelberg

Vorlesung: Vergil, Aeneis

 

(Donnerstag, 11-13 Uhr

in Hörsaal 14

der Neuen Universität)

 

 

 

 

 

12. Mai 2016

FAZ - Forschung und Lehre

Heidelberger Aufruf gegen die Akkreditierung

Aufruf lesen

3. Juni 2016

Marburg

 

Laudatio auf Gregor Vogt-Spira zum 60. Geburtstag

 

Historischer Rathaussaal, Marburg

Programm

 

Sommer 2016, Berlin

 

 „Die Mitmacher.

Zur Pathogenese der neuen deutschen Universität.
Teil X (Der Stil II) – »...«

(in: Tumult, Sommer 2016)

22. Juni 2016, Heidelberg

 

„Hegel, Creuzer und die transzendentale Philologie“

(Heidelberger Vorträge zur Kulturtheorie: Zweihundert Jahre Hegel in Heidelberg)

 

 

 

Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB

1.-6. August 2016, Heidelberg

 

3. Internationale Sommerschule für Lateinische Literaturwissenschaft

(mit Isabella Tardin Cardoso)