Dezember 2011, Heidelberg

Einhundert Jahre Bibliothek der klassischen Altertumswissenschaften:

„Philologie des Lebens 1911 Philologie des Todes“

(Essay zur Theorie der Philologie, in: Edmund Hoppe, Mathematik und Astronomie im klassischen Altertum, Bd. 1, hrsg. u. eingeleitet von Jürgen Paul Schwindt, mit einem Nachwort von Markus Asper, Heidelberg 2011, S. 5-60; = Jahresgabe 2011/2012 des Universitätsverlags Winter)

12. – 19. Dezember 2011, Venedig

„Das Liebesgedicht von der Antike bis in die Gegenwart“

(Blockseminar mit Barbara Vinken, LMU München, an der International Universiy of Venice)

 

18. November 2011, Berlin

„Der Name der Philologie“

Abschlußkommentar (mit G.W. Most) auf der vom August Boeckh Antike Zentrum, vom SFB 644 „Transformationen der Antike“ und der Nachwuchsgruppe „Berliner Intellektuelle 1800-1830“ veranstalteten Tagung  „August Boeckh in Berlin: Philologie, Hermeneutik und Wissenschaftspolitik (1811-1867)“ (17. – 18. November 2011)

September/Oktober 2011

„Nonkonformismus und Universität. Zur Katastrophe der Parrhesie an Deutschlands Bildungsanstalten“

(Essay, in: Merkur 65, Heft 748/9, S. 923-932)

 

1. November 2012, Bonn

„Schablonenzauber und Philologie“

(Standpunkt: Forschung & Lehre 11/12)

 

23. November 2012

Seminar für Klassische Philologie

der Philipps-Universität Marburg

Festvortrag zur Feier des 90. Geburtstags von

Prof. Dr. Walter Wimmel

(15 Uhr, Konzertsaal des Ernst-von-Hülsen-Hauses)

 

 

WS 2012/2013,

Univ. Heidelberg
Vorlesung: Catull
(Donnerstag, 11-13h,

in Hörsaal 14

der Neuen Universität)

Themenüberblick

6. September 2012, Eötvös Loránd University, Budapest

Ordo and insanity. On the pathogenesis of Horace’s Ars poetica

(Vortrag auf der „International Conference on Horace’s Ars Poetica“, organized by: Eötvös Loránd University & Hungarian Academy of Sciences, 6. – 8. September 2012)

Programm

 

30. August – 1. September 2012, Trinity College Cambridge:

„Die Magie des Zählens. Zur cantatorischen Statur der Dichtung“ (Vortrag auf dem Jahrestreffen der Internationalen Forschergruppe La poésie augustéenne: „Augustan Poetry and the Irrational“)

Programm

August 2012

„Monumente machen. Foucault und die epigrammatische Methode“ (in:  Parrhesia. Foucault und der Mut zur Wahrheit, hrsg. v. Petra Gehring u. Andreas Gelhard, Zürich 2012, S. 85-102)

Ankündigung

 

27. April 2012, Heidelberg

Verleihung des „Heidelberger Förderpreises für klassisch-philologische Theoriebildung“ des Jahres 2011 an die Basler Gräzistin Rebecca Lämmle

Bericht der FAZ vom 10. Mai 2012

Meldung der FAZ vom 15. März 2012

 

4. Februar 2012, Heidelberg

„Das Ende der Literaturtheorie?“

Podiumsdiskussion mit Hans Ulrich Gumbrecht

Pressemitteilung

 

13. September 2012, FAZ - Bildungswelten

„Spitze und Maß“
(Glosse zur aktuellen Situation des Bildungswesens 
an Schule und Universität)

 

FAZ_Bildungswelten 13.9.2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.4 KB

20. September 2012, Deutsches Literaturarchiv Marbach

„Apodeixis und Epiphanie.

Karl Heinz Bohrer und die Verfassung der Literatur“

(Vortrag auf dem 3. Forschungstreffen Suhrkamp/Insel:

„Pathos und Ironie: Karl Heinz Bohrer zum 80. Geburtstag“)

Programm

Standpunkt_Forschung & Lehre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.9 KB

Dezember/Januar 2012/2013, Heidelberg


„Über Genauigkeit“

(Essay zur Theorie der Philologie, in: Edmund Hoppe, Mathematik und Astronomie im klassischen Altertum, Bd. 2, hrsg. u. mit einem Nachwort „Über Genauigkeit“ von Jürgen Paul Schwindt, mit einer fachlichen Einführung von Markus Asper, Heidelberg 2012, S. 269-301; = Jahresgabe 2012/2013 des Universitätsverlags Winter)

18. Januar 2013, Berlin

Buchvorstellung und Diskussion „Parrhesia“

In den Berliner Räumen des Verlages präsentieren Herausgeber, Autoren und Gäste den Band „Parrhesia. Foucault und der Mut zur Wahrheit“. Einführung: Petra Gehring und Jürgen Paul Schwindt; Kommentar: Martin Saar; Moderation: Andreas Gelhard.

Ankündigung

18. 23. Februar 2013, Heidelberg
Deutsch-brasilianischer workshop zur Theorie der Philologie,
u.a. mit Isabella Tardin Cardoso, Werner Hamacher, Melanie Möller u. Paulo Sérgio de Vasconcellos
(im Rahmen des von der DFG unterstützten Aufbaus einer internationalen Kooperation zur Theorie der Philologie mit der Universität Campinas/Sao Paulo)

 

April 2013, Heidelberg

Die anläßlich des einhundertjährigen Bestehens der Bibliothek der klassischen Altertumswissenschaften veranstaltete Jahresgabe des Universitätsverlags Winter (2011/2012) mit dem Essay des Herausgebers „Philologie des Lebens 1911 Philologie des Todes“ ist soeben in zweiter, aktualisierter Auflage erschienen.

 

 

Berlin, im April 2013

„Der Name der Philologie“

(„Schlußwort“ zu dem soeben erschienenen Band: August Boeckh. Philologie, Hermeneutik und Wissenschaftspolitik, hrsg. von C. Hackel u. S. Seifert, Berlin 2013, S. 273-279)